SPIEL TAG DATUM ZEIT ORT TV KLASSE HEIM GAST END HALB
529 Sa 2015-01-24 14:15 DON U10W SV Arminen Post SV 3-0 1-0
389 Sa 2015-01-24 15:00 DON U14A SV Arminen NAVAX AHTC 6-0 3-0
325 Sa 2015-01-24 18:15 POS U16 Post SV SV Arminen 6-5 5-3
298 Sa 2015-01-24 14:15 TEL U16w WAC SV Arminen 3-1 2-0
313 So 2015-01-25 14:15 DON U16w SV Arminen WAC 0-2 0-2
395 So 2015-01-25 15:15 DON U14A HC Wien SV Arminen 1-12 0-9
488 So 2015-01-25 10:15 LIE U12A HC Wien Arminen schwarz 5-6 3-5
246 So 2015-01-25 14:15 LIE DC HC Austria Schönbrunn 22-0 9-0
151 So 2015-01-25 13:15 NEU HD Neudorf Juniors Schönbrunn 8-8 1-5
509 So 2015-01-25 14:30 NEU U12B HC Wr. Neudorf Arminen Weiß 4-2 2-1
527 So 2015-01-25 09:15 POS U10W HC Hernals SV Arminen 0-12 0-8
555 So 2015-01-25 10:00 POS U10A Arminen schwarz HC Wien 6-0 3-0
558 So 2015-01-25 14:45 POS U10A Post SV Arminen schwarz 1-9 1-4

Meistertitel für U10W und U12A

Unsere U10-Mädels gewinnen die beiden letzten Saisonspiele, beenden damit  ungeschlagen die Hallensaison  und holen den ersten Nachwuchs-Meistertitel in dieser Hallensaison.

In einem hochklassigen Spiel gewinnen die U12 Burschen 6:5 gegen den HC Wien und sichern sich damit ebenfalls den Meistertitel. Die Bilanz 12 Siege in 12 Spielen, 156 erzielte Tore (im Schnitt 13 pro Spiel) bei nur 14 Gegentreffern.

Rohrmaxcup

Von 27.-29.12.2014 findet in der Theodor Kramer-Halle das 35. internationale Hallenturnier der Arminen, der Rohrmax Cup, statt. Der dicht gedrängte internationale Terminkalender machte eine Verschiebung des Turniers vom Januar in den Dezember erforderlich.

Der Rohrmaxcup der Arminen dient in diesem Jahr wieder den heimischen Nationalteams zur Vorbereitung auf die bevorstehenden Welt- und Europameisterschaften. Die internationalen Gäste kommen aus Kroatien, Polen, der Schweiz und der Slowakei. Der Eintritt ist wie immer frei.

Spielplan Rohrmaxcup

Arminen wieder Hallenmeister

Beide Arminen-Teams können beim NAVAX Hallenmasters in der Wiener Stadthalle den Meistertitel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.

Die Damen liegen im Finalspiel gegen den WAC nach 35 Minuten bereits mit 3:0 in Führung. Dann setzt der WAC alles auf eine Karte, nimmt die die Torfrau aus dem Spiel und kann auf 3:2 verkürzen. Nach einer kurzen Phase der Unsicherheit sorgen zwei Kontertore duch Monika Specjal und Alexandra Lenzinger für den 5:2 Endstand.

Kaum zu übertreffen die Dramtik im Herrenfinale. Die Arminen führen zunächst mit 3:1 und 4:2, dem AHTC gellingt aber noch in der regulären Spielzeit der Ausgleich zum 4:4. Nach torloser Verlängerung wird die Meisterschaft im Penalty-Shootout entschieden. Sebastian Eitenberger erzielt den spektakulären Siegtreffer für die Arminen.

NAVAX Final Four

Am 21. und 22. Dezember werden in der Wiener Stadthalle B beim NAVAX Final Four die Finalspiele der österreichischen Hallen- Bundesliga ausgetragen. Die Arminen konnten mit allen Teams die Endrunde erreichen und sind somit in drei der vier Halbfinalspiele vertreten.

SA 20.12 14:00 D-BL SV Arminen - HC Weloc Wels
SA 20.12 18:00 D-BL VeriFone WAC - SV Arminen
SA 20.12 20:00 H-BL SV Arminen - VeriFone WAC

SO 21.12 15:30 Finale Damen Bundesliga
SO 21.12 17:30 Finale Herren Bundesliga

Veranstaltungsinfos

  • Rohrmax
  • Sportunion Wien
  • Architekturbüro Scharner
  • Hockeylodge
  • Burlington
  • Energiecomfort
  • Victoria Awards
  • PKE
  • Kinderaktivcard