Arminen sind Cupsieger 2018

 
Die Arminen holen mit einem verdienten 3-1 (3-0) Erfolg gegen Verifone WAC den österreichischen Cup 2018. Die Arminen zeigen vor allem in Hälfte eins eine astreine Vorstellung und liegen zur Pause durch Tore von Markus Hellwagner, Lucas Loser und Patrick Schmidt bereits mit 3-0 in Führung.

Auch nach der Pause bieten sich unseren Herren zahlreiche Einschussmöglichkeiten, ein weiteres Tor will jedoch nicht mehr gelingen. So kann der WAC mit der zweiten kurzen Ecke auf 1-3 verkürzen. Im letzten Viertel gibt es noch Chancen auf beiden Seiten, am Spielstand ändert sich jedoch nichts mehr.

Kapitän Robert Bele kann von ÖHV Präsident Walter Kapounek den Siegerscheck entgegennehmen.

Die Bilder vom Finale in unserer Fotogalerie.

Cupfinale im Waldstadion

 
Am Donnerstag um 14 Uhr wird im Waldstadion das österreichische Cupfinale ausgetragen. Die Arminen treffen auf den aktuellen Zweitplatzierten der österreichischen Bundesliga Verifone WAC.

Für den WAC ist dieses Spiel die letzte Formüberprüfung vor dem nahenden Heim-Europacup zu Pfingsten. Die durch einige Ausfälle geschwächten Arminen- Herren wollen nach 2016 den Cuptitel wieder nach Dornbach holen.

Für alle die nicht vor Ort sein können, gibt es hier die Möglichkeit das Spiel online zu verfolgen: Livestream

Weltmeisterehrung im Waldstadion

 
Nach dem Meisterschaftsspiel gegen den HC Wien ehrten die Arminen ihre Welt- und Europameister im Rahmen eines kleinen Festes im Waldstadion.

Arminen- Präsident Stephan Scharner moderierte mit launigen Worten und überreichte bei strahlendem Sonnenschein gmeinsam mit ehemaligen Arminen- Größen Ehrenringe an unsere erfolgreichen Spieler.

Im Anschluss wurde mit Fans und Förderern beim Grillfest bis in die Abendstunden gefeiert.

Bilder zum Fest in der Arminen Fotogalerie

Gold und Silber für U16 Teams

 
Das U16 Final Four ist vorbei. Unsere Mädels müssen sich knapp mit 1:0 gegen NAVAX AHTC Wien geschlagen geben und holen Silber - ein super Ergebnis.

Das Burschenfinale gegen Hockey Club Wien ist an Dramatik nicht zu überbieten. 3:3 nach regulärer Spielzeit und Verlängerung, muss das Spiel ins Penaltyschießen, wo sich unsere Burschen durchsetzen und den Meistertitel holen. 

Besondere Gratulation an Maja Halasz, Leonie Koderhold, Fülöp Losonci und Florian Hackl, die von den am Final 4 beteiligten Coaches ins Allstar-Team gewählt wurden.

  • Rohrmax
  • Hockeylodge
  • Sportunion Wien
  • Energiecomfort
  • Wempe
  • Faltl & Krisch
  • Eurofina
  • Architekturbüro Scharner
  • Energiecomfort
  • Reece Australia