Platz 3 beim Europacup in Antalya

Die Damen der SV Arminen erreichen bei der Club Champions Challenge II in Antalya den dritten Platz. Die Arminen starten mit einer Niederlage in den Wettbewerb. Gegen die Zweitplatzierten der schottischen "Women's Premiership" müsen sich die Damen der SV Arminen mit 1:4 geschlagen geben. Gegen TSOP Kolos Boryspol aus der Ukraine folgt im zweiten Gruppenspiel ein 2:1 Erfolg. Im letzten Gruppenspiel besiegen die SV Arminen die Damen von Stade Francais mit 1:0 und beenden die Vorrunde auf Platz zwei. Im für den Aufstieg entscheidenden Überkreuzspiel gegen gegen Edinburgh University HC unterliegen die Damen dann leider klar mit 0:5.

Arminen bei der EHL in Amsterdam

Die Arminenherren starten als österreichischer Staatsmeister im EHL Final12-Turnier und sind bereits kampflos in die Runde der TOP8-Clubs aufgestiegen. Der ursprüngliche Erst-Gegner HC Minsk wurde aufgrund des andauernden Ukraine-Krieges vom Bewerb ausgeschlossen. 

Die Arminen haben das erste Spiel gegen Club de Campo Madrid mit 0:3 verloren und bestreiten am 16.04 um 18:15 ein Platzierungsspiel um Platz 7. Der Gegner ist eine weitere spanische Mannschaft, nämlich Atletic Terassa, die gegen Bloemandaal aus den Niederlanden mit 1:3 unterlegen sind.

Kostenpflichtiger Livestream aus Amsterdam. Die Spiele der  ABN AMRO EHL FINALS in Amsterdam, können über eurohockeytv.org verfolgt werden, allerdings muss ein Event-Pass um € 9.99 gekauft werden. Der Event-Pass kann ab sofort über die vorher genannte Webseite gekauft werden und damit hat man Zugriff auf den wichtigsten Club-Wettbewerb der Welt im Wagener-Stadion, wenn acht Damen- und zehn Herrenteams um die kontinentale Club-Krone kämpfen.

Den gesamten Spielplan und die Ergebnisse gibt es über: https://eurohockey.altiusrt.com/competitions/254

  • Rohrmax
  • Hockeylodge
  • Sportunion Wien
  • Energiecomfort
  • Wempe
  • Faltl & Krisch
  • Eurofina
  • Architekturbüro Scharner
  • Energiecomfort
  • Reece Australia
  • LAOLA1