Statuten

4) Generalversammlung

Die Generalversammlung wird durch die Gesamtheit der Mitglieder gebildet, sofern sie ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber der Vereinigung nachgekommen sind. Die ordentliche Generalversammlung findet im vierten Viertel eines jeden zweiten Kalenderjahres statt und ist wenigstens 14 Tage vorher auszuschreiben. Außerordentliche Generalversammlungen können über Beschluss des Vorstandes jederzeit einberufen werden, mit Ausnahme der Zeit vom 1. Juli bis 31. August.

Ferner ist der Vorstand verpflichtet, eine Generalversammlung innerhalb Monatsfrist mit Ausnahme der Monate Juli und August abzuhalten, wenn dies mindestens ein Zehntel der stimmberechtigten Mitglieder verlangen. Außerordentliche Generalversammlungen müssen spätestens 14 Tage vor ihrer Veranstaltung ausgeschrieben werden.

Die Ausschreibung der Generalversammlung erfolgt durch Aussendung schriftlicher Einladungen an die Mitglieder oder durch Verlautbarung in geeigneten Zeitungen, bzw. per e-mail an die von den Mitgliedern bekanntgegebenen Adressen.

Jede Generalversammlung ist beschIussfähig, wenn ein Viertel der stimmberechtigten Mitglieder anwesend ist. Sofern sie zur Einberufungsstunde nicht beschlussfähig ist, besitzt die eine halbe Stunde später eröffnete Generalversammlung ohne Rücksicht auf die Zahl der Erschienenen Beschlussfähigkeit.

  • Rohrmax
  • Hockeylodge
  • Sportunion Wien
  • Energiecomfort
  • Wempe
  • Faltl & Krisch
  • Eurofina
  • Architekturbüro Scharner
  • Energiecomfort
  • Reece Australia