Arminen - Cardiff 2:3

Die Arminen trafen in der ersten Begegnung der Energiecomfort Eurohockey Champions Trophy auf die Mannschaft aus Cardiff. Die Waliser erzeugten von Beginn an viel Druck und konnten schon in der vierten Spielminute durch ein (leider) sehenswertes Stechertor in Führung gehen. Ein Abspielfehler in der Verteidigung sorgte noch vor der Halbzeit für eine 2:0 Führung der Waliser.

Im dritten Viertel kam es für die Arminen zunächst noch schlimmer, als der Schiedsrichter nach einem eher harmlosen Zweikampf im Schusskreis auf den Siebenmeterpunkt zeigte. Das 0:3 war scheinbar der Weckruf für die Arminen. Michael Berger brachte unsere Mannschaft innerhalb von vier Minuten mit zwei Treffern auf 2:3 heran. In der Folge konnte sich Cardiff kaum mehr aus der eigenen Hälfte befreien. Der Sturmlauf der Arminen wurde leider durch die Viertelpause unterbrochen.

Im letzten Viertel litt der Spielfluss durch gelbe Karten für beide Mannschaften, die Aufholjagd der Arminen wurde nicht belohnt - Endstand 3:2 für Cardiff. Leider brauchte unsere Mannschaft in der ersten Europacup- Begegnung zu lange, um gegen den vermutlich stärksten Gegner in unserer Gruppe ins Spiel zu finden.

  • Rohrmax
  • Hockeylodge
  • Sportunion Wien
  • Energiecomfort
  • Wempe
  • Faltl & Krisch
  • Eurofina
  • Architekturbüro Scharner
  • Energiecomfort
  • Reece Australia